Sommersonnenwende Litha

Stacks Image 10
Die höchste Sonnenkraft – und der Wendepunkt

Zur Sommersonnenwende erreichen die Kraft der Sonne und die Tageshelligkeit ihren absoluten Höhepunkt. Wir feiern den längsten Tag des Jahres. Gleichzeitig findet der Wendepunkt statt, ab dem die Tage wieder kürzer und die Nächte wieder länger werden.
Die Natur zeigt sich in voller Pracht und Fülle. Pflanzen tragen Blüten und Früchte, die aus ihren Samen entstanden sind. Alles wächst und gedeiht .Viele Pflanzen entwickeln zur Zeit um die Sommersonnenwende ihre höchste Heilkraft. Wir genießen die Fülle der Natur und die damit verbundene Unbeschwertheit. Wir feiern die Kraft der Sonne, die alles Leben wachsen und gedeihen lässt, uns wärmt und unser Innerstes frei und sorglos macht.
Es ist die Zeit der Fülle und der Entfaltung und wir feiern den Reichtum und die Schönheit der Natur und in uns. Das Fest der Sommersonnenwende steht im Jahreskreis im Süden. Der Süden steht für die Mittagszeit, für die Lebensmitte, für das Element Feuer und für die Themen der Mütterlichkeit und der großen Liebe.


GÖTTINNEN DES FESTES

Die Göttinnen, die zur Sommersonnenwende geehrt werden, sind immer die großen Muttergöttinnen. Göttinnen, die uns Fülle und Überfluss bringen.
Ein Beispiel für die Sommergöttin ist die germanische Göttin Frigg. Frigg ist in der altnordischen Mythologie die Himmelsgöttin und Gattin des Hochgottes Odin. Beide stehen an der Spitze der Gottheiten. Frigg gilt als Beschützerin der ehelichen Liebe und der Hausfrauen. Sie ist eine ruhige und wissende Göttin. Sie sieht Schicksale der Menschen voraus, spricht aber nicht darüber. Sie ist warmherzig, liebend und fürsorglich.
Frigg ist auch sehr freiheitsliebend und zauberkundig. Sie ist die Göttin der ehelichen Treue, der Schwüre und Geburtshelferin.

DAS ELEMENT FEUER

Das Fest der Sommersonnenwende steht im Jahreskreis im Süden. Dem Süden ist das Element Feuer zugeordnet, weshalb wir uns beim Feiern auch gerne mit der Feuerthematik und der Feuerkraft auseinandersetzen. Feuer steht allgemein für hohe Energie, Hitze und Transformation. Feuer kann aber auch sehr gefährlich und zerstörerisch sein und ist dennoch lebensnotwendig.

DIE WESEN DES FEUERS

Feuergeister heißen Salamander, Alben oder Feuerdevas
Wir können sie sehen, wenn wir in ein offenes Feuer sehen. Feuergeister bringen uns Ausstrahlung, Leidenschaft, Begeisterung und Inspiration, sie können aber auch sehr gefährlich und mächtig werden
 
QUALITÄTEN DES ELEMENTS

• Transformation – Veränderung , Umwandlung
• Energie, Aktivität, Tatkraft
• Lebens- und Schöpferkraft
• Leidenschaft
• Begeisterung

Die keltischen Jahreskreisfeste

Wintersonnenwende - Yul, Jule, Jul

Lichtfest Brigid

Wir erleben zur Wintersonnenwende, dass aus der tiefsten Dunkelheit wieder neues Leben entsteht, wir erleben im Frühling dass Keimen und Wachsen.


Mehr über das Fest findest Du hier
Jetzt ist die Zeit gekommen, in der sich das Neue erstmalig erkennbar zeigt, auch im Außen. Das Fest ist der Göttin Brigid gewidmet. Sie ist die Göttin der Poeten, der Musiker, der Künstler und der Inspiration.

Mehr über das Fest findest Du hier

Frühlingstagundnachtgleiche

Walpurgis - Beltane - Beltana

Zur Zeit der Frühlingstagundnachtgleiche werden vor allem Frühlings- und Vegetationsgöttinen verehrt, die jetzt aus ihrem totenähnlichen Winterschlaf erwachen und neues Leben auf die Erde bringen.


Mehr über das Fest findest Du hier
Den Mai kann man wirklich mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen. Das Eintauchen in die süße Welt der Sinne, lässt auch Sinnlichkeit entstehen. Frühlingsgefühle breiten sich aus.

Mehr über das Fest findest Du hier

Sommersonnenwende Litha

Schnitterinnenfest Lammas Lugnasad

Zur Sommersonnenwende erreichen die Kraft der Sonne und die Tageshelligkeit ihren absoluten Höhepunkt. Wir feiern den längsten Tag des Jahres.


Mehr über das Fest findest Du hier
Die Tage werden wieder kürzer – und dennoch erleben wir jetzt erst den Hochsommer, mit all seiner Hitze, den Gewittern, der Trockenheit und der Fülle an Früchten. Nach der Zeit der Blüte, ist jetzt die Zeit der Früchte.

Mehr über das Fest findest Du hier

Herbsttagundnachtgleiche Mabon

Samhain - Allerheiligen das Ahnenfest

Die Ernte des Jahres ist eingebracht, die Arbeit des Sommers ist getan. Stille kehrt ein in einer Zeit der Dankbarkeit und der Regeneration.


Mehr über das Fest findest Du hier
Noch leuchtet die Natur in vielen wunderbaren Herbstfarben. Die Blätter der Bäume verfärben sich. Astern, Chrysanthemen, und Erika gehören zu den letzten blühenden Pflanzen des Jahres.

Mehr über das Fest findest Du hier

Stacks Image 161
Stacks Image 164
Stacks Image 167