LUGHNASADH - Das Jahreskreisfest der Schnitterin


Stacks Image 170
Freitag, 31.07.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Preis: 24 €

In den Augusttagen, wenn der Mond in seine abnehmende Phase eintritt, beginnt die Schnitterin über das Land zu ziehen, um mit ihrer Sichel das Getreide aber auch die heilkräftigsten Heilpflanzen zu schneiden.





Sie findet und lehrt den rechten Erntezeitpunkt, das rechte Erntemaß und das rechte Ernteritual. Sie unterstützt dabei, den magischen Kräuterbuschen zu binden und die Kräuter Hausapotheke für den Winter anzulegen. Sie lässt die naturmagische Zeit des Frauendreißigers spürbar werden, in der alles Leben der Erde in seine dreifache Kraft eintritt. Sie führt auch uns Menschen in unsere dreifache Kraft in dem sie uns das Loslassen lehrt.

Das Jahreskreisfest Lughnasadh ist das erste Erntefest im Jahreskreis und wurde früher auch Brotfest genannt, weil die Getreideernte das Backen des ersten Brotes im Jahr ermöglichte.
Es ist ein Fest der Fülle und des Übermaßes und des Dankes an die Wettergottheiten, die Kräfte der Fruchtbarkeit und alle weiteren Kräfte , die an der reichhaltigen Ernte beteiligt sind.
Gleichzeitig geht es aber auch um den konkreten Schnitt, der zu dieser Zeit gesetzt werden muss. Das Getreide muss geerntet werden, damit das Leben weiter gehen kann und auch wir Menschen müssen uns manchmal ganz konkret von etwas oder jemanden lösen, um frei und losgelöst weiter gehen zu können.

Inhalte
Herkunft und Ursprung des Festes
Der Termin des Festes
Die Kraft der Natur zu dieser Zeit
Christliche Festtage - Maria Himmelfahrt und Kräuterweihe
Die Qualität der Göttin als Schnitterin
Ernterituale und Erntewerkzeuge für Kräuterkundige
Die naturmagische zeit des Frauendreißigers
Das Binden des Kräuterbusches
Die Kraft der Segnung,
Alte und neue Rituale zum Durchtrennen und Lösen


Stacks Image 141
Stacks Image 144
Stacks Image 147
Stacks Image 150


Altes-Wissen-online-Seminare-Räuchern