Über Altes Wissen

Altes Wissen ist ein Begriff den man weit fassen kann. Für mich ist es ein Synonym für die Rückbesinnung auf Werte im Zusammenhang mit dem Leben mit der Natur. Wesentlich ist ein Leben in der Abfolge Jahreszeiten, die sich im Jahreskreis spiegelt. Das Ziel ist es sich auf die natürlichen Kreisläufe des Lebens Rückzubesinnen und eine Weise des Lebens zu schaffen die die natürlichen Zusammenhänge berücksichtigt.

Ein Beispiel - Ernährung: Kann es sein dass wir unsere Ernährung nicht mehr den Jahreszeiten gerecht gestalten ? Ist es notwendig dass Lebensmittel über tausende Kilometer transportiert werden müssen nur damit sie uns verfügbar gemacht werden ?
Wie war es früher - ich kann mich noch gut erinnern, meine Großmutter hatte einen großen Gemüsegarten. Sie erzeugte alles Gemüse dass die Familie benötigte selbst. Um über den Winter zu kommen wurde Sauerkraut fermentiert und Kartoffel sowie Rübengemüse im Erdkeller gelagert. Obst wurde zu Marmeladen verarbeitet oder anderswertig konserviert.
Fleisch stammte damals grossteils von den eigenen Tieren und war keine Selbstverständlichkeit. Schon gar nicht gab es Fleisch jeden Tag zu essen, es wurde sparsam damit umgegangen.

Also liebe Leserinnen und Leser für heute mach ich mal Schluss nachdem das der Test für Heidis Blog ist.
Ich wünsche Euch alles Gute
Christian
Zurück