Beltana - Walpurgis - Jahreskreisfest

Walpurgisfeuer

In der Nacht zu ersten Mai wird das Fest Beltane gefeiert. Unter dem Namen Walpurgisfest ist dieses Jahreskreisfest besser bekannt.

Es ist ein Fest der Liebe, Lust und der Lebensfreude. Der Sieg der Sonne wird ebenso gefeiert, wie die Fruchtbarkeit der Erde und der Menschen. Früher wurde den ganzen Mai gefeiert und getanzt. Heute kennen wir noch den Brauch des Maibaumes und der Maifeiern. Auch wird der Mai als „Wonnemonat“ bezeichnet, in dem sehr gerne der Bund fürs Leben geschlossen wird. Die Liebe steht auch in diesem Zusammenhang im Vordergrund

Dieses Fest entwickelte sich wahrscheinlich aus uralten Fruchtbarkeitsritualen, die zu diesem Zeitpunkt im Jahr schon immer gefeiert wurden.

Die Natur

In der Natur macht sich im Mai eine unheimliche Vielfalt bemerkbar. Der Keim der Pflanze ist längst an die Oberfläche getreten und deutlich sichtbar.

Es ist eine sehr lebendige und vielfältige Zeit, und der vollständigen Entfaltung neuen Lebens steht nichts mehr im Wege. Die Pflanzen wachsen jetzt sehr schnell, mit einer ungeheuren Lebenskraft. Sie blühen in den wunderbarsten Farben, als würden sie uns die gesamte Schönheit der Natur vor Augen führen. Die Vögel zwitschern und wir hören die Bienen summen, die bereits fleißig auf Nahrungssuche sind. Die Sonne scheint besonders warm auf unsere Haut und belebt Geist und Sinne. Wir können die ersten Frühlingskräuter und Frühlingsgemüse ernten und auch verspeisen. Sie versorgen uns mit Vitaminen und mit der gesammelten Lebenskraft dieser Zeit.

Den Mai kann man wirklich mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen. Das Eintauchen in die süße Welt der Sinne, lässt auch Sinnlichkeit entstehen. Frühlingsgefühle breiten sich aus.

Helenes Garten Kochrezepte Altepflanzen

Hier könnte auch Deine Werbung stehen - hier klicken !

Göttinnen des Festes

Zu Beltane wandelt sich die jungfräuliche, kindliche Frühlingsgöttin zur lustvollen Geliebten, die bereit ist, sich auf das Wagnis der Vereinigung einzulassen. Sie fasziniert durch ihre erotische Anziehungskraft und verleiht dem Leben Fülle. Sie ist die sinnliche, erotische, rote Göttin. Die Göttin der Liebe und der Leidenschaft. Sie sprüht vor Lust und Freude und feiert und tanzt ihr Leben.

Die römische Göttin Venus ist beispielsweise eine Vertreterin. Sie ist die Göttin der Liebe, der Sinnlichkeit, der Schönheit, des Genusses und der Heiterkeit. Sie ist Schöpferin aller Dinge und auch bekannt als Garten – und Frühlingsgöttin.

Venus kann uns dabei helfen, unsere eigene Weiblichkeit und Schönheit wahrzunehmen und neu zu entdecken. Sie hilft uns auch, uns so anzunehmen und zu lieben wie wir sind.

Mythen des Festes

Der Ursprung der Maifeste liegt wahrscheinlich in uralten Fruchtbarkeitsritualen, die der lustvollen Vereinigung von Mann und Frau diensten.

Während des Beltane Festes gingen früher, bevor die Kirche das immer mehr unterband, die Dorfbewohner hinaus auf die Felder und zündeten Freudenfeuer an. Die Menschen tanzten rund um das Feuer und liebten sich dann in den Feldern.

Es war Brauch, dass sich die maskierten Teilnehmer in freier Wahl einen Partner wählten und mit ihm die Wonnen der Liebe teilten. Alle ehelichen Bündnisse waren für diese Nacht aufgehoben. Man nannte diese Nacht auch „ Freinacht

Das Lieben in den Feldern sollte die Fruchtbarkeit der Pflanzen fördern ..

In der „ Heiligen Hochzeit “ vereinte sich die männliche Schöpferkraft mit der Weiblichen. In der Götterhochzeit kam es zur Vermählung von Erde und Himmel.

Inhalte des Festes

•  Entdecken der eigenen Lebenslust - Genießen des gemeinsamen lustvollen Tanzens Feierns
•  Feiern und erkennen der eigenen Weiblichkeit, Schönheit und Lust
•  Das Wahrnehmen mit allen Sinnen – die Sinnlichkeit
•  Aufbauen einer Beziehung zu den roten Göttinnen der Liebe und Lust
•  Kontaktaufnahme mit dem eigenen Krafttier in der schamanischen Reise – die animalischen Kräfte in uns entdecken
•  Unserer eigene Hexen und Heilkraft spüren und kennen lernen – kennen lernen wichtiger Heilpflanzen und Wildkräuter dieser Zeit

Wann & Wo:

siehe Terminübersicht - bzw. Details bitte anfragen oder einfach beim Newsletter anmelden

Teilnahme nur nach Anmeldung - Ich bitte um verbindliche Anmeldungen! - hier klicken

Immer auf dem Laufenden - gratis Newsletter

melde Dich einfach beim Newsletter an

Name
e-mail

Buchtipps

Wenn Du die Inhalte dieser Seiten vertiefen möchtest findest Du hier ein paar Buchtipps.

 

Neue Artikel

Herbstbeerenlikör

Wanderungen und kriechender Günsel

Naturerfahrung im Februar, Energetische Hausreinigung

Kräuterlexikon: Gänsefingerkraut, Dost, Hirtentäschel, Labkraut, Königskerze

Kräuterlexikon: Braunelle, Ringelblume, Spitzwegerich, Wegwarte, Rotklee

Über das Räuchern

Holunder - der Baum der Göttin Holle

Das Buch zu den Jahreskreisfesten

mehr Artikel .... hier nachlesen

Zitat

Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten.
(Dt. Sprichwort)

|